Entstehung / Meilensteine der VKO

Im Jahre 1984 wurde unser Verein durch Chr. Beck und Wm Stettler von der KAPO Bern ins Leben gerufen.
Am Anfang waren wir weit weg von dem was wir heute sind. Wir fingen bei null und nichts an. Entstanden ist unser Verein aus einigen Schülerpatrouilleuren unter der Leitung von Lehrer Christoph Beck.
Damals wurden einige Verkehrsprobleme, die die Wache der Feuerwehr Lotzwil nicht mehr übernehmen wollte, von Becks Schülerpatrouilleuren gelöst. Dies geschah auf Privatinitiative und Geld stand anfänglich keines zur Verfügung. Die Ausrüstung der Schülerpatrouillen und von den Jungs selber angeschaffte orange Kombis mussten für die ersten Einsätze genügen.
Bis heute haben die VKO von keiner Seite finanzielle Unterstützung erhalten.
Sämtliche Anschaffungen der letzten 35 Jahre wurden durch den Erlös aus eigener Arbeit berappt. Schon damals erhielten die „Verkehrskadetten Lotzwil“ eine regelmässige, fundierte Ausbildung durch die beiden Gründer und begannen bei Einsätzen immer mehr praktisch Erfahrung zu sammeln.
Bis im Jahre 1986 hatten die Verkehrskadetten Oberaargau (damals noch Verkehrskadetten Lotzwil) noch keine Bewilligung zum Ausüben von Verkehrsdiensten. Im Winter 1986 erhielten wir von der KAPO Bern die offizielle Bewilligung zur Verkehrsregelung auf Kantonsgebiet.

1987 wurden aus den VKL die Verkehrskadetten Oberaargau und im Jahr 1988 waren wir finanziell bereits so stark, dass wir uns einen ersten Bus leisten konnten.

 

25 Jahre-Jubiläum
Am Samstag, 29. August 2009 konnten die Verkehrskadetten Oberaargau das 25 Jahre - Jubiläum feiern. An der gemütlichen Feier inklusiv Nachtessen wurde mit einem umfangreichen Rückblick auf die sehr abwechslungsreichen und interessanten Jahre zurückgeschaut.
Was sich in dieser Zeit alles verändert hatte war wirklich unglaublich:
Einerseits unsere Uniform, die sich im Verlaufe der Zeit ständig verbesserte und zuletzt im Jahr 2006 mit einer grossen Anschaffung komplett auf den modernsten Stand gebracht wurde, andererseits die Funkgeräte die technisch ebenfalls einen sehr grossen Fortschritt gemacht hatten.  
Auch die Kameradschaft kam nie zu kurz. Wir organisierten unzählige Exkursionen und Ausflüge.
Im Vordergrund standen aber jederzeit die vielen Verkehrsdienst-Einsätze an Märkten, Partys, Umzügen, Ausstellungen, Sportanlässen usw., die unsere Mannschaft immer wieder forderten.
In den 25 Jahren kamen über 31 000 Einsatzstunden zusammen. Wenn das ein einzelner Kadett machen würde, müsste er 1291 Tage oder etwas über 3.5 Jahre nonstop im Einsatz stehen.

 

2014
30 Jahre VKO: Mit einer kleinen, feinen internen Feier wurde dieses Jubiläum im August gefeiert.

 

2015
Nach einer aufwendigen Werbeaktion konnten wir 23 neue Vereinsmittglieder begrüssen und ausbilden Die Zukunft der VKO war gesichert.

 

2016
10 neue Funkgeräte der Marke Motorola DP 4400 wurden in diesem Jahr beschafft.

 

2017
Die VKO verbrachten mit rund 20 Teilnehmern ein Ausbildungs-und Plauschweekend in der Region Bern / Thun.

 

2018
Nach längerer Evaluation bekamen wir Ende Jahr unser neues Einsatzfahrzeug, den Beno 40.

 

 

 

 

2019
Dieses Jahr feiern wir unser 35 Jahre - Jubiläum, die neue Homepage wurde aufgeschaltet.


Wir sind stolz auf das Erreichte in dieser Zeit! Die Vereinsleitung der VKO dankt unseren Kunden für die gute Zusammenarbeit. Wir sind auch in Zukunft Ihr kompetenter Partner für verkehrstechnische Herausforderungen.

Vorstand der VKO

März 2019